Traumatisierte Menschen professionell begleiten im Kontext von Flucht und Ankommen können...

Traumatisierte Menschen professionell begleiten im Kontext von Flucht und Ankommen können...

Praxisorientierte Weiterbildung

Traumapädagogische Grundlagen und interkulturelle Kompetenz

Von der Gestaltung und Bewältigung des pädagogischen Alltags im Kontext von Flucht und Ankommen-Können

Start: 18.02.2019

Möchten Sie in Ihrem Tätigkeitsfeld Menschen professionell begleiten und mögliche Traumatisierungen erkennen und adäquat darauf reagieren können?

Dann erhalten Sie in dieser Weiterbildung die nötigen Kenntnisse, die Ihnen den Umgang mit traumatisierten Menschen erleichtert und es Ihnen ermöglicht, professionell Hilfestellung zu geben.

Sie erlernen neben den Grundlagen der Psychotraumatologie u.a. ein umfangreiches Repertoire an Techniken zur Schaffung und Stärkung von individuellen Resilienzfaktoren.

Zielgruppe

Alle, die tagtäglich mit zugewanderten Menschen Kontakt haben und sie in Deutschland begleiten.

Sie erfahren Grundlagen der Psychotraumatologie und Traumapädagogik. Sie können den Menschen Orientierung und Handlungsmöglichkeiten geben, da Sie selbst Ihre interkulturellen Kompetenzen und Ihren Handlungsspielraum erweitern.

Unsere Seminare verbinden theoretische Wissens- vermittlung, methodisches Üben, Selbstreflexion und berufsorientierte Umsetzung. Unser Ansatz ist lösungs- und ressourcenorientiert.

Inhalt

Sie erlernen neben den Grundlagen der Psychotraumatologie u.a. ein umfangreiches Repertoire an Techniken zur Schaffung und Stärkung von individuellen Resilienzfaktoren.

GRUNDLAGEN ZUM THEMA TRAUMATISIERUNG UND TRAUMAPÄDAGOGIK

  • Diagnostische Grundbegriffe (ICD 10)
  • Trauma und Traumafolgen als beobachtbares Verhalten
  • „Strukturelle Dissoziation“ als Lösungsversuch
  • Trauma und Bindung
  • Trauma im Kontext von Flucht, Bürgerkrieg und Verfolgung

TRAUMA UND PÄDAGOGISCHER ALLTAG

  • Erkennen von traumabedingten Verhaltens- weisen im pädagogischen Alltag
  • Täter- und Opferdynamik in der Gruppe (im System)
  • Trauma Schule und Ausbildung

TECHNIKEN FÜR DEN PÄDAGOGISCHEN ALLTAG

  • Sicherer Ort
  • Innere Helfer
  • Ressourcenorientiertes Fragen
  • Erleben von Ressourcen
  • Schaffung und Stärkung von individuellen Resilienzfaktoren

INTERKULTURELLE KOMPETENZ

  • Dimension von Kultur und Identität
  • Interkulturelle Kompetenz als integraler Bestandteil traumapädagogischen Handelns Unterschiedliche Werte im Kulturquadrat
  • Fallstricke und Besonderheiten: kultursensibles Konfliktmanagement

SEKUNDÄRE TRAUMATISIERUNG UND SELBSTFÜRSORGE

  • Symptome und Anzeichen einer sekundären Traumatisierung
  • Ohnmacht und Angst als Lebensäußerung verstehen
  • Grenzen setzen - aber wie?
  • Prävention im Kontext von Burnout und Depression

VERTIEFUNGSSEMINAR: PÄDAGOGISCHE PRAXIS IM KONTEXT INNERER VIELFALT – UMGANG MIT TEILEN UND EGO-STATES

  • Grundlagen der Teilearbeit / Ego-States
  • Wer interagiert mit wem?
  • Teile in Aktion
  • Übertragung und Gegebübertragung
Termine
Kompaktseminar I:  18./19.02.2019
  18./19.03.2019
Vertiefungsseminar I: April 2019


Das Vertiefungsseminar ist ergänzend buchbar

Dauer

Das Kompaktseminar erstreckt sich über 2 x 2 Tage.
Das Vertiefungsseminar von 2 Tagen ist ergänzend buchbar.

Seminarzeiten: 9:00 - 16:30 Uhr

Kosten
Kompaktseminar: 690,00 € inkl. MwSt.
Vertiefungsseminar: 345,00 € inkl. MwSt.



Abschluss / Zertifikat

Sie erhalten bei erfolgreichem Abschluss ein aussagekräftiges Zertifikat der GIS-Akademie.

Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten auf Anfrage. Anerkannt als Bildungsurlaub.

Wir sind ein seit 1999 tätiger Weiterbildungsträger und nach SGB III/AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziertes Bildungsinstitut der beruflichen Bildung.

Wir stehen für eine praxisorientierte Weiterbildung und setzen daher nur Dozenten/Innen ein, die nachweislich mehrere Jahre in der beruflichen Weiterbildung tätig sind und über eigene fachliche Praxiserfahrung verfügen.

Durch die Praxisnähe unserer Weiterbildung und das begleitende, individuelle Karrierecoaching in diesem Zeitraum erzielen wir mit den Teilnehmern eine Vermittlungsquote bis zu 80%.

Zusätzlich stehen wir in regem Austausch mit Unternehmen und fachlichen Kooperationspartnern und unterstützen die Vermittlung von Arbeitslosen in Zusammenarbeit mit der Argentur für Arbeit durch geförderte Weiterbildungen.

 

Ihr Dozent

Ihr Dozent

Dipl. Pädagoge
Systemischer Psychotherapeut (HPG)

Volkmar Suhr

Veranstaltungsort

GIS-Akademie GbR
Gotenstraße 14
20097 Hamburg

Telefon: +49 40 303 931 23
Telefax: +49 40 303 931 24

E-Mail: weiterbildung@gis-akademie.de