Praxisorientierte Weiterbildung

Projektmanager*in Betriebliches Gesundheitsmanagement
mit systemischer Beratungskompetenz

Start: 20.09.2021

Gesunde und motivierte Beschäftigte sind eine Grundvoraussetzung für den Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels haben moderne Unternehmen die Förderung der Gesundheit ihrer Beschäftigten systematisch in ihr Betriebsmanagement aufgenommen und als zentrales Zukunftsthema erkannt. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach entsprechend ausgebildetem Personal.

Nutzen Sie die Chance zum Einstieg in die Zukunftsbranche Gesundheit!

Die Qualifizierungsmaßnahme „Projektmanager*in Betriebliches Gesundheitsmanagement“ (Occupational health & wellbeing professional) berücksichtigt aktuelle Entwicklungen des Arbeitsmarktes und Anforderungen an die Beschäftigten in diesem Themenfeld. Die praktische Umsetzung eines BGM in die Betriebe steht im Vordergrund der Weiterbildung.

Sie bietet arbeitslosen-/suchenden Personen, und Personen, die nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten können oder wollen, eine neue berufliche Perspektive.

Optional: Modul Systemische Coachingkompetenz (3 Monate)

Die erfolgreiche Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) basiert auf der Beteiligung aller Beschäftigten. Doch wie bringe ich die Beschäftigten (und Führungskräfte) dazu „Gesunde Arbeit“ zu leben?

Ein wichtiges Instrument dabei ist die Kommunikation, die Partizipation der Beschäftigten. Zum Erwerb dieser notwendigen Kompetenz können Sie Ihre berufliche Weiterbildung mit dem Modul „Systemischer Coach“ ergänzen.

Die berufsorientierte Zusatzweiterbildung „Systemischer Coach“ richtet sich an Menschen, die mit Einzelpersonen, Teams oder in Organisationen beratend oder führend arbeiten möchten und hierfür die nötigen Schlüsselqualifikationen im lösungsorientierten systemischen Coaching erwerben bzw. vertiefen wollen.

Sie vertieft die fachliche Weiterbildung „Projektmanager*in Betriebliches Gesundheitsmanagement“ und bietet eine professionelle Grundlage sich im Bereich der Beratung und BGM eine berufliche Perspektive zu schaffen.

Zielgruppe

Diese Weiterbildung ist geeignet für

  • Absolvent*innen akademischer Gesundheitsberufe, Gesundheitswissenschaft, Sozialwesen, Sozialarbeit, Pädagogik, Wirtschaftswissenschaft etc.,
  • Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitswesen,
  • Fachkräfte anderer Branchen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in ihrem gelernten Beruf arbeiten können/ möchten oder Personen, die in dieser Wachstumsbranche einen Einstieg suchen.,
  • Berater*innen, Coaches und Trainer*innen etc.

Beschäftigte:
Im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes können Beschäftigte unabhängig von Qualifikation, Lebensalter und Betriebsgröße, teilnehmen und gefördert werden.

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne.

Weitere Informationen zum Qualifizierungschancengesetz finden Sie hier

Inhalt

Modul
Management im Sozial- und Gesundheitswesen
(Schwerpunkt: Gesundheitsförderung und Prävention)

  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Managementmethoden
  • BWL / Recht
  • Personalwesen
  • Kommunikation / Systemische Beratung
  • Vorbereitung auf den TÜV Rheinland Zertifikatslehrgang ("Qualitätsmanagementbeauftragte*r")

Modul
Betriebliches Gesundheitsmanagement (180 UE)

  • Gesundheitsförderung & Prävention
  • Ernährung, Sport
  • Resilienz
  • Gesundheit im Betrieb
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Recht
  • Kommunikation; systemische Beratung
  • BGM-Projekte
  • Vorbereitung auf den TÜV-RheinlandZertifikatslehrgang („Betriebliche*r Gesundheitsmanager*in“)

Modul
Projektmanagement & Projektrealisierung (180 UE)

  • Grundlagen PM
  • DIN-Normen
  • Projektentwicklung & Realisierung
  • Agile Methoden
  • Design Thinking
  • Kommunikation & Team
  • Soziale Kompetenz
  • IT-AnwendungenVorbereitung auf den GIS-Zertifikatslehrgang („Systemischer Agile Coach“)

Für Ihre Kompetenz als Gesundheitsbeauftragte*r, Berater*in, Trainer*in etc. ist eine zustätzliche Fortbildung zum Systemischen Coach zielführend für Ihre beruflichen Perspektiven.

(Optional) Modul
Systemischer Coach (603 UE)

  • Grundlagen und Modelle
  • Psychologie
  • Kommunikation
  • Führung
  • Interkulturelle Kompetenz

Wählen Sie weitere Module aus unserem modularen System:

Das modulare Weiterbildungssystem bietet Ihnen bei Bedarf die Möglichkeit verschiedene Schwerpunkte zu wählen z. B.

Manager*in im Sozial- und Gesundheitswesen (5 Monate Theorie + 3 Monate Praktikum)

Projektmanager*in Digitalisierung & E-Health
(3 Monate Theorie + 3 Monate Praktikum)


Oder Sie wählen weitere Einzelmodule:

Modul: Digitalisierung & E-Health (180 UE)

Modul: EDV & Bürokommunikation (180 UE)

 

 

Abschluss / Zertifikat

Sie erhalten ein aussagefähiges Trägerzertifikat.

Die Weiterbildung bereitet Sie auf verschiedene externe Zertifikatslehrgänge vor:

  • Betriebliche*r Gesundheitsmanager*in“ (TÜV)
  • Qualitätsmanagementbeauftragte/r (TÜV)
  • Agiles Projektmanagement „Systemischer Agile Coach“ (GIS-Akademie)
Praktikum

optional 1-3 Monate

Dauer

Theorie:
Laufzeit: 3 Monate

Praktikum:
3 Monate

Fördermöglichkeiten

Die Weiterbildung kann bei Erfüllung bestimmter Voraus­setzungen zu 100% von der Arbeitsagentur / dem Jobcenter gefördert werden.

Beschäftigte können bis zu 100% der Weiterbildungskosten und bis zu 75% Zuschüsse zum Arbeitsentgelt / Arbeitsausfall bei Weiterbildung erhalten.

Wir beraten Sie gerne!

Wir sind ein seit 1999 tätiger Weiterbildungsträger und nach SGB III/AZAV (Akkreditierungs-und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziertes Bildungsinstitut der beruflichen Bildung. Wir stehen für eine praxisnahe Weiterbildung und setzen daher nur Dozent*innen ein, die nachweislich mehrere Jahre in der beruflichen Weiterbildung tätig sind und über eigene fachliche Praxiserfahrung verfügen.

Durch die Praxisnähe unserer Weiterbildung und das begleitende, individuelle Karrierecoaching in diesem Zeitraum erzielen wir mit den Teilnehmern eine Vermittlungsquote bis zu 80%. Zusätzlich stehen wir in regem Austausch mit Unternehmen und fachlichen Kooperationspartnern und unterstützen seit vielen Jahren die Vermittlung von Arbeitslosen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit / dem Jobcenter durch geförderte Weiterbildungen.

IHR ANSPRECHPARTNER

IHR ANSPRECHPARTNER

Weiterbildungsleitung

Andreas Schroller

Telefon: +49 231 33 007 221 
E-Mail: schroller@gis-akademie.de

Rufen Sie uns direkt an oder senden uns eine Rückrufbitte - Wir sind für Sie da!

Veranstaltungsort

GIS-Akademie GmbH
Friedhof 6-8
44135 Dortmund

Telefon: +49 231 330 072 20