Arbeit 4.0 – Digitalisierung im Beruf

Start: 26.04.2021


Die Arbeitswelt von heute ist durch Globalisierung, wirtschaftlichen und technischem Fortschritt massiven Veränderungen unterworfen. Dieses stellt hohe Anforderungen an Arbeitnehmer*innen, die sich auf immer wieder neue Prozesse im Unternehmen einstellen müssen.

Eine besondere Herausforderung ist die Digitalisierung der Arbeit, auch unter dem Begriff Arbeit 4.0 bekannt. Die rasanten Entwicklungen mit immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen hat insbesondere für Arbeitslose eine zunehmende Bedeutung.

Die Teilnehmenden an dieser AVGS-Maßnahme stellen ihren „digitalen Ausgangspunkt“ fest, erhalten eine grundlegende – ihrem Arbeitsplatz/ Gewerk angepasste Beratung und Qualifizierung und schaffen sich durch die individuellen Beratungen einen Handlungsplan und eine berufliche Perspektive.

Machen Sie sich fit für den (Wieder-) Einstieg in den Beruf!

Unser Angebot ist individuell und branchenbezogen!

Anfrage / Anmeldung

Zielgruppe

Diese Weiterbildung ist geeignet für

• arbeitssuchende Personen, die ihre digitale Kompetenz verbessern und über ein aussagekräftiges Zertifikat größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben wollen.

• Angesprochen sind Arbeitssuchende, 40+, 50+, Alleinerziehende, Migrant*innen und Flüchtlinge

 Wir stellen die Gruppen nach Zielgruppen, Zielen und Kenntnissen zusammen.

Inhalt

Das Coaching zur Verbesserung der digitalen Kompetenz findet in der Gruppe statt. Es hat folgende Phasen, Inhalte und Ziele:

• Einstiegsphase/ Potenzialanalyse
• Berufs-Eignungsfeststellung
• Überprüfung der Beschäftigungsfähigkeit
• Berufsperspektiven, Nischen, Potenziale
• Qualifizierungsbausteine (EDV-Grundlagen)

Die Qualifizierung beinhaltet insbesondere den sicheren Umgang mit digitalen Medien. Je nach Ihren Grundkenntnissen und beruflichen Anforderungen werden Sie Sicherheit bei der Anwendung von EDV-Programmen erhalten. Dabei gehen wir davon aus, dass Sie

• Grundlagen in der Anwendung von allgemeiner Bürokommunikation (z.B. Word, Excel, Outlook & PowerPoint),
• von Internet und Social Media sowie
• spezifisch für Ihren Arbeitsplatz notwendige Software-Kenntnisse
gewinnbringend für Ihren Arbeitsalltag benötigen.

Ein sehr guter Anhaltspunkt für den Nachweis Ihrer digitalen Kompetenzen ist der europäische Referenzrahmen für digitale Kompetenzen (DigComp).

Die Kompetenzbereiche des DigComp

Der DigComp (in der aktuellen Version 2.1) unterteilt sich in 5 Kompetenzbereiche. Die einzelnen Kompetenzbereiche werden dabei durch insgesamt 21 Einzelkompetenzen beschrieben. Diese sind analog zu dem Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR) bzw. Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) aufgebaut.

1 Umgang mit Informationen und Daten

1.1 Recherche, Suche und Filterung von Daten, Informationen und digitalen Inhalten
1.2 Auswertung von Daten, Informationen und digitalen Inhalten
1.3 Verwaltung von Daten, Informationen und digitalen Inhalten

2 Kommunikation und Zusammenarbeit

2.1 Interaktion mittels digitaler Technologien
2.2 Austausch mittels digitaler Technologien
2.3 Mitarbeiterengagement mittels digitaler Technologien
2.4 Zusammenarbeit mittels digitaler Technologien
2.5 Netiquette
2.6 Verwaltung der digitalen Identität

3 Erzeugen digitaler Inhalte

3.1 Entwicklung von digitalen Inhalten
3.2 Integration und Neuausarbeitung von digitalen Inhalten
3.3 Copyright und Lizenzen
3.4 Programmierung

4 Sicherheit

4.1 Schutz von Geräten
4.2 Schutz von personenbezogenen Daten und der Privatsphäre
4.3 Schutz von Gesundheit und Wohlbefinden
4.4 Schutz der Umwelt

5 Problem lösen

5.1 Lösung technischer Probleme
5.2 Ermittlung von Bedürfnissen und technischen Rückmeldungen
5.3 Kreativer Gebrauch von digitalen Technologien
5.4 Identifizierung digitaler Kompetenzlücken

Wir werden gemeinsam mit Ihnen diese Kompetenzbereiche bei der Qualifizierung berücksichtigen und Ihnen eine entsprechende Teilnahmebescheinigung ausstellen.

Dauer
126 Unterrichtseinheiten

montags – freitags
Vollzeit und Teilzeit möglich.
 
Abschluss / Zertifikat

Sie erhalten eine aussagekräftige Teilnahmebescheinigung der GIS-Akademie.

Fördermöglichkeiten

100% Förderung durch Arbeitsagentur/ Jobcenter möglich:
- Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Umfang der Förderung:

Während der Maßnahme erhalten Sie
- weiterhin Ihre Leistungen nach dem SGB II
- Fahr- und Lehrgangskosten
- Prüfungsgebühren
- bei Bedarf Kinderbetreuungskosten.

Gerne stehen wir Ihnen für eine Beratung zur Verfügung

Mit der GIS-Akademie auf Kurs

Wir sind ein seit 1999 tätiger und nach § 178 SGB III/AZAV zertifizierter Weiterbildungsträger der beruflichen Bildung. Wir stehen für eine praxisnahe Weiterbildung und setzen nur Dozenten*innen und Coaches ein, die mehrere Jahre in der beruflichen Weiterbildung tätig sind und über umfassende fachliche Praxiserfahrungen verfügen. Durch diese Praxisnähe unserer Weiterbildungen und Coachings, erzielen wir gemeinsam mit den Teilnehmer*innen meist hohe Vermittlungsquoten.

Zusätzlich stehen wir im regen Austausch mit Unternehmen und fachlichen Kooperationspartnern. Für uns stehen Sie als Kunde/ als Kundin im Mittelpunkt unserer Arbeit. Die Vermittlung in Arbeit, Ausbildung oder eine Stabilisierung und Qualifizierung im Job stehen für uns im Vordergrund unseres Tuns.

 

Sie haben Interesse und noch Fragen? Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf.

IHR ANSPRECHPARTNER

IHR ANSPRECHPARTNER

LEITER PROJEKTENTWICKLUNG

Andreas Schroller

Telefon: +49 231 33 007 221 
E-Mail: schroller@gis-akademie.de

Rufen Sie uns direkt an oder senden uns eine Rückrufbitte - Wir sind für Sie da!

Veranstaltungsort

GIS-Akademie GmbH
Friedhof 6-8
44135 Dortmund

IN KÜRZE STARTEN...

Arbeit 4.0

Mehr

Arbeit 4.0

Mehr

Arbeit 4.0

Mehr

Arbeit 4.0

Mehr