GRENZEN SETZEN STATT VERLETZEN

Lernen Sie sich abzugrenzen. „Nein sagen“ ohne den anderen zu verletzen...

GRENZEN SETZEN STATT VERLETZEN

Lernen Sie sich abzugrenzen. „Nein sagen“ ohne den anderen zu verletzen...

Workshop

Grenzen setzen statt verletzen

Wer immer allen Erwartungen nachkommen will, wird seine Grenzen bald schmerzhaft spüren.

Viele Menschen können nicht Nein sagen. Sie meinen sie müssten allen möglichen Erwartungen anderer Menschen entsprechen. Wir haben Angst Nein zu sagen, weil wir befürchten abgelehnt zu werden. Überforderung und Erschöpfung auf körperlicher und emotionaler Ebene sind die Folge.

Andere Menschen haben die Fähigkeit verloren, sich gegenüber Menschen in ihrem Umfeld abzugrenzen. Ihre Grenzen zerfließen. Sie nehmen sofort wahr, was die anderen fühlen. Aber das ist nicht nur positiv. Denn die eigenen Gefühle vermischen sich mit denen der anderen. Manchmal haben sie sogar den Eindruck, sie lösen sich auf. Sie leben schutzlos. Haben Ihre Mitte verloren.

Aber nur wer seine Mitte hat, kann auch über Grenzen hinaus wachsen.

Zielgruppe

Menschen die in täglicher Begegnung und Kommunikation mit Menschen sind und mehr Bewusstheit und Kompetenz für die Balance von Sich-Öffnen und Sich-Abgrenzen erlernen möchten. Grenzen setzen, damit Beziehungen gelingen.

Sozialpädagogen/innen, Erzieher/innen, Berater/innen, Lehrer/innen, psychosoziale Berater/innen, Seelsorger/innen, (psychotherapeutische) Heilpraktiker/innen und Fachkräfte aus ähnlichen Berufsgruppen.

Unser Ansatz ist lösungs- und ressourcenorientiert.

Inhalt

Leben – statt gelebt zu werden.

Wer immer allen Erwartungen nachkommen will, wird seine Grenzen bald schmerzhaft spüren. Viele Menschen können nicht Nein sagen. Sie meinen sie müssten allen möglichen Erwartungen anderer Menschen entsprechen.

Wir haben Angst Nein zu sagen, weil wir befürchten abgelehnt zu werden. Überforderung und Erschöpfung auf körperlicher und emotionaler Ebene sind die Folge.

Andere Menschen haben die Fähigkeit verloren, sich gegenüber Menschen in ihrem Umfeld abzugrenzen. Ihre Grenzen zerfließen. Sie nehmen sofort wahr, was die anderen fühlen. Aber das ist nicht nur positiv. Denn die eigenen Gefühle vermischen sich mit denen der anderen. Manchmal haben sie sogar den Eindruck, sie lösen sich auf. Sie leben schutzlos. Haben Ihre Mitte verloren.

Aber nur wer seine Mitte hat, kann auch über Grenzen hinaus wachsen.

Wie kann Kontakt ohne Grenzverletzung gelingen?

Antworten gibt die Gestalttherapie, die Ihren Schwerpunkt im Erkennen und Leben von Kontakt und Grenze hat. Sie beschreibt den Berührungspunkt zwischen mir und der Welt als Kontaktgrenze.

Hier gilt es für uns Menschen die Fähigkeit zu entwickeln, dass Entwicklung und Behauptung als selbständiges Wesen mit eigenen Bedürfnissen möglich wird und die Grenzen des anderen geachtet wird.

Im Workshop werden theoretische Wissensvermittlung, methodisches Üben, Selbstreflexion und berufsorientierte Umsetzung verbunden.

Kosten

329,00 € inkl. MwSt.

Die GIS-Akademie ist ein seit 1999 tätiger Weiter­bildungsanbieter in Deutschland. Unser Angebot umfasst einerseits nach AZAV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) zertifizierte Qualfizierungsprojekte, sowie nebenberufliche Weiterbildungen in offenen Veranstaltungen.

Profitieren Sie von einer aktuellen und praxisnahen Wissensvermittlung. Dafür wenden wir moderne und erfolgreiche didaktische Ansätze an. Wir setzen nur Dozenten/innen ein, die nachweislich mehrere Jahre in der beruflichen Weiterbildung tätig sind und über eigene fachliche Praxiserfahrung verfügen.

Ihr Dozent

Ihr Dozent

Dipl. Organisations­psychologe

Markus Bundschuh

Markus Bundschuh ist Leiter des Fachbereiches für Systemik und Pädagogik an der GiS-Akademie, Lehr-Trainer für Gestalttherapie am Gestaltinstitut Werkstatt-Nord und als Psychotherapeut (HPG) in eigener Praxis tätig. Er verbindet körperorientierte- mit tiefenpsychologischen Methoden. Sein Ansatz ist klar und geerdet.

Veranstaltungsort

GIS-Akademie GbR
Gotenstraße 14
20097 Hamburg

Telefon: +49 40 303 931 23
Telefax: +49 40 303 931 24

E-Mail: info@gis-akademie.de

IN KÜRZE STARTEN...

Termine auf Anfrage